100 Jahre Familie, Tradition und Innovation!

Tauchen Sie ein in unsere 100-jährige Geschichte

1920

1920

Ernst Schöni, Urgrossvater der heutigen Generation, beginnt mit der Produktion von Sauerkraut im Keller seines Wohnhauses in Rothrist.

Gründung und Pionierphase

1920 stellte der damals 34-jährige Ernst Schöni zum ersten Mal gewerblich Sauerkraut her – dies jedoch noch von Hand. Vertrieben wurde es in den eigenen Holzbottichen, mit Fahrrad und Anhänger in und um Rothrist.

1955

1955

Ernst Schöni, stellt als erster Fabrikant Reform Sauerkraut nach den Richtlinien von Dr. Hans Müller her.

1962

1962

Zum ersten Mal wird Randensalat nach der Originalrezeptur mit Bienenhonig verfeinert und in Beutel abgepackt.

Die zweite Generation

Als die Liegenschaft am Geisshubelweg zu klein wurde, erstellte Ernst Schöni am Bahnweg in Rothrist eine neue Fabrik mit Werkstatt und Wohnung. 1966 wurden dann die einzelnen Bereiche unter den Nachkommen verselbstständigt.

Die dritte Generation

Erich Schöni, einer der vielen Enkel des Gründers, hatte sich im Jahr 1969 mit einem LKW selbstständig gemacht und betrieb fortan mit Erfolg ein Transportgeschäft. Da dieser immer schon am Sauerkraut-Geschäft interessiert war, kam es dazu, dass Bernhard Knörr und Ernst Schöni Junior im Jahre 1985 ihre Aktien an Erich Schöni verkauften. Durch gute Kontakte aus seiner vormaligen Tätigkeit als Verkaufsleiter in der Getränkebranche schaffte Erich Schöni den Einstieg in den Detailhandel, in die Metzgereien sowie in den Biofachhandel. Letzteres mit Bio Sauerkraut.

Die vierte Generation

Erich Schöni und Sohn Daniel, 1995

Im Jahre 1995 trat auch Erich Schönis jüngster Sohn Daniel in die Firma ein und lernte das Handwerk von seinem Bruder Matthias, welcher die Firma zugunsten eines Theologiestudiums verlassen wollte. Der Biotrend ging erst richtig los und Schöni weitete als Pionier in diesem Bereich die Produktpalette mit biologischen Produkten weiter aus. Dazu wurden neu auch Randen-Produkte, Rotkraut, frisches Apfelmus, gekochte Kartoffelprodukte und viele andere Spezialitäten aus Schweizer Obst und Gemüse hergestellt. Schöni wurde zu «der» nationalen Qualitätsmarke und war bald in jedem Regal des Handels vertreten.

1999

1999

Vater Erich verkauft die Schöni AG an Daniel. Sämtliche Produkteportfolios der Marke Schöni werden weiter ausgebaut. Der Umsatz wächst und durchbricht erstmals die 10 Mio Grenze.

2002

2002

Zum ersten Mal wird gekochtes Rotkraut selber hergestellt. Der Grundstein für eine sehr erfolgreiche Produkteserie ist gelegt.

2009

2009

Der Umsatz und der Platzbedarf wächst. 2007 erfolgt in Oberbipp der Spatenstich zu einem neuen Produktionswerk. Zwei Jahre später ist es soweit, erstmals werden die Produkte am neuen Standort hergestellt.

2015

2015

Andrea Schöni, Ehefrau von Daniel, steigt operativ in die Unternehmung ein und verantwortet von nun an die Bereiche Verkauf, Innovation und Marketing. Ihr erstes Produkt, Suurchabis im Eimerli frisch und unpasteurisiert wird ein Erfolg.

2016

2016

Im Frühling folgt die nächste Neuheit. Die Familienferien in Kalifornien brachten die nötige Inspiration dazu. American BBQ Kraut hot und mild! Man kann gespannt sein, was nach dem Familienurlaub in Tanzania kommen wird?

2018

2018

Redesign der Verpackungen der gesamten Schöni Linie sowie gesamthaft neuer Markenauftritt: Neue Schlüsselbilder und komplett überarbeitete Website.

2019

Original Berner Salate

Regionalität ist Trumpf. Wir lancieren die traditionellen Bestseller in drei Sorten.

2020

2020

Wir dürfen dieses Jahr 100 Jahre Schöni Swissfresh AG feiern.

Zu diesem speziellen Anlass haben wir auch neue Produkte lanciert.

Zum Grossen Jubiläumswettbewerb